Glätteisen mit Keramikplatten im Test

Glätteisen mit Keramikplatten im Test: Was können Sie wirklich?

Glätteisen mit Keramikplatten sind der Hit unter den Anwendern, die für möglichst unterschiedliche Haarprachten sorgen möchten. Ganz gleich, ob lockiges, welliges, glattes oder feines Haar vorhanden ist, mit einem Glätteisen wird es noch viel schöner, als es ohnehin schon ist. Wichtig ist nur, dass das richtige Modell gefunden wird, denn jedes Jahr und jeder Nutzer hat andere Ansprüche. Kein Wunder, dass viele Kaufwillige sich auf Tests anderer verlassen, um zu erfahren, ob das Gerät das hält, was es verspricht.

Glätteisen mit Keramikplatten im Test – Schonende Haarglättung dank Keramikplatten

Sofern Sie viel Wert auf eine möglichst schonende Haarglättung legen, sollten Sie zu einem Glätteisen mit Keramikplatten greifen. Im Gegensatz zu den Vorgängern mit Metallplatten ist es hier so, dass diese sich viel gleichmäßiger aufhitzen können, da sich die Platten  nicht ausdehnen. Vor allem ist das Eisen sehr schnell einsatzbereit, was besonders dann eine tolle Sache ist, wenn Sie morgens wenig Zeit haben. Ein weiterer Vorteil der Glätteisen mit Keramikplatten ist, dass sie viel weniger bis gar nicht dazu neigen, dass die Haare an ihnen festkleben, wodurch Schäden auf ein Minimum reduziert werden. Dennoch sollten Sie Ihre Haare nicht öfter als 2 Mal in der Woche glätten um ihnen auch ein wenig Erholung zu bieten. Preislich sind Glätteisen mit Keramikplatten meistens ab 50 Euro zu haben. In der Regel ist das Geld gut investiert, auch wenn es günstigere Modelle gibt.

Glätteisen mit Keramikplatten für unterwegs

Möchten Sie auf die Haarglättung nicht verzichten, wenn Sie unterwegs sind, könnte ein Glätteisen mit Keramikplatten für unterwegs das Richtige für Sie sein. Diese Modelle sind mit einem aufladbaren Akku statt eines Kabels ausgestattet, wodurch Sie eine ungeahnte Freiheit genießen können. Selbstverständlich können Sie diese Glätteisen nicht nur auf Reisen benutzen, sondern wenn Sie auf dem Weg zu Freunden sind, um sich für eine Party zu stylen oder ganz einfach auch zu Hause. Viele Menschen empfinden kabellose Geräte als viel praktischer, denn die Angst vor Kabelbruch gehört ab sofort der Vergangenheit an. In der Regel laden die Akkus der Keramikglätteisen zwischen einer und zwei Stunden und sind dann für eine halbe bis eine Stunde Einsatzfähig. Auch hier ist es wichtig, dass Sie auch die Temperatureinstellungen achten, denn der Pony braucht weniger Hitze als der Rest des Haares. Wie die unterschiedlichen Modell und Hersteller bei der Nutzung abgeschnitten haben, können Sie in den zahlreichen Tests nachlesen, die von Kunden für Kunden geschrieben wurden.

Back to Top ↑