Glätteisen mit Ionentechnologie im Test

Glätteisen mit Ionentechnologie im Test: Schonende Haarglättung im Handumdrehen

Das Glätteisen wurde von dem Franzosen Marcel Grateau erfunden. Das allererste Modell bestand aus zwei Eisenstäben, die einer Schere sehr ähnlich sahen und über dem Feuer erhitzt wurden. So konnten die Menschen sich ihre Haare entweder glätten oder zu einer schönen Lockenpracht stylen. Dass diese Methode weder sicher, noch sehr gesund für die Haare war, können Sie sich sicher vorstellen. Nach und nach wurde das Glätteisen also weiterentwickelt: Metall- und Keramikplatten kamen vor der innovativen Ionentechnologie, die sich heute immer weiter wachsender Beliebtheit erfreut.

Glätteisen mit Ionentechnologie im Test: Wie funktioniert die Ionentechnologie?

Bei der Ionentechnologie ist es so, dass diese aus Atomen besteht, welche geladen sein müssen. Geladen werden sie Elektronen entweder aufnehmen oder an die Umwelt abgeben. Für die Glättung der Haare ist die negative Ladung (Anionen) von Interesse. Durch die Luft wird die Spannung ionisiert, sodass daraufhin mit der Glättung begonnen werden kann. Diese Methode ist sehr schonend für die Haare, weswegen so viele Menschen auf die Ionentechnologie setzen und vertrauen.

Die Vorteile eines Ionen-Glätteisens im Test

Sie kennen aufgeladene Haare nach dem Bürsten oder Glätten sicher – dies gehört der Vergangenheit an. Viel wichtiger ist Nutzern aber, dass die Haare beim Glätten nicht austrocknen, weil eine gewisse Nässe aufgenommen wird. Dadurch können Sie sich über glänzende und sehr weiche Haare freuen, was auch dadurch erreicht wird, dass die äußere Schuppenschicht, die die Haare umgibt, geschlossen wird. Leider werden diese Geräte immer noch mit Metallplatten produziert, was leider dazu führt, dass sich die Hitze nicht richtig verteilen kann. Aus diesem Grund sollten Sie unbedingt ein Modell mit Keramikplatte wählen. Achten Sie auch darauf, dass sich die Temperatur einstellen lässt, denn dann holen Sie alles aus Ihrem Glätteisen. Preislich liegen diese Geräte bei rund 100 Euro.

Lohnt sich die Investition?

Da es auch wesentlich günstige Glätteisen gibt, stellt sich natürlich die Frage, ob sich dieser Preis rentiert. Auch unter den IonenGlätteisen gibt es qualitative Unterschiede, die unsere Nutzer in unseren Tests benannt haben. Wenn Sie noch auf der Suche sind, dann sollten Sie sich die Tests der anderen Nutzer auf jeden Fall durchlesen und die Kaufentscheidung anschließend treffen. Ob die einzelnen Modelle handlich sind, sie gut zu bedienen sind und wie gut sie die Haare glätten, werden Sie hier erfahren. Vermeiden Sie Fehlkäufe und Frustglättungen, in dem Sie sich von echten Menschen beraten lassen, die nur auf Ihren Vorteil bedacht sind.

Back to Top ↑